Edelstein Tansanit

Der Edelstein Tansanit - elitär, kostbar und apart

Der Tansanit, ein im Juweliergewerbe vielgepriesener Edelstein, gehört zweifellos zu den beliebtesten Farbedelsteinen in der Entwicklung der Gemmologie. Trotz seiner jungen Geschichte ist der Tansanit nicht mehr aus der Welt des Schmucks und der Juwelen wegzudenken. Als ein in tiefblau violetten Farbtönen pulsierender, glanzvoll schimmernder Natur Edelstein wird der Tansanit ausschließlich zur Fertigung von hochwertigen Schmuckstücken genutzt. Seine zeitlose Attraktivität und unverwechselbare Klarheit bestimmen die Eigenschaften dieses kostbaren Juwels.


Klicken um mehr zu lesen:

Tansanit: Herkunft und Geschichte des Schmucksteins

Die begehrten Tansanit Kristalle hoher Qualität werden in den Gilewy Hills von Arusha, Tansania abgebaut. Tansanit Vorkommen existieren auch in Hindukush, Pakistan, jedoch lassen sich jene blassen, farblosen Steine in keinerlei Weise mit den hervorragenden Edelsteinen Tansanias vergleichen. Der Tansanit gehört zur Familie der Zoisiten, den eher selten vorkommenen Silikaten und Germanaten. Entdeckt wurde der edle Stein erst 1967 in der Region rund um den Kilimanjaro.

Der Tansanit gehört zu den seltensten Edelsteinen auf der Welt. Seine Exklusivität beruht auf dem Umstand, dass das einmalige, auf einer Fläche von etwa 18 km² stark begrenzte Vorkommen in Tansania in wenigen Jahren abgetragen sein wird. 

Als eleganter, vielseitig verwendbarer Schmuckstein wurde der Tansanit von dem renommierten New Yorker Juwelierunternehmen Tiffany im Jahre 1968 mit sensationellem Erfolg der internationalen Schmuckszene unter der Bezeichnung Tiffany Tansanit präsentiert.

Majestätischer Tansanit: Wert und Besonderheiten

Nicht nur seine betörenden Farbnuancen, die von Kaiserblau bis Mystic Violett reichen, begeistern Schmuckliebhaber weltweit, sondern vor allem die bewundernswerte Transparenz, dank welcher sich der Tansanit in einem erstaunlich breiten Farbspektrum präsentiert. Optimale Blickwinkel und günstige Lichtquellen offenbaren durch brilliante Strahlenbrechungen die makellose Reinheit und überwältigende Brillianz des Edelsteins. 

Dank eben dieser phänomenalen Farbspiele und der überwältigenden Klarheit werden für den Tansanitstein auf dem globalen Schmucksteinmarkt bemerkenswert hohe Preise gezahlt. Seine besondere Farbgebung beruht auf dem Umstand, dass sich der Tansanit durch einen beeindruckenden Pleochroismus auszeichnet und als trichroitischer Edelstein (Blau, gelb-grünliches Braun und purpur Rot) eine ausgeprägte Mehrfarbigkeit demonstriert, die mit zunehmender Größe des Schmucksteines an Intensität gewinnt.

Spezifische Eigenschaften

Als blaufarbige Varietät des Minerals Zoisit verfügt der Tansanit über einen Härtegrad von 6,5 bis 7 Moeshärte und gehört somit zu den weicheren Edelsteinen. Aus diesem Grund sollte er mit einer gewissen Umsicht getragen werden. Die Höhe der Farbsättigung bestimmt den Wert des Tansanits. Die intensive Farbe beruht auf auf dem Verhältnis der Anteile von Chrom und Vanadium im Kristall. Mit einer Dichte von 3,2 bis 3,4 gehört der Schmuckstein zum orthorhombischen Kristallsystem. Der Tansanit verfügt über eine mustergültige Augenreinheit, da keine mit dem bloßen Auge wahrnehmbaren inneren Einschlüsse zu sehen sind. 

Der Tansanit als heiliger und heilender Edelstein

Vor allem in der Kultur der Massai nimmt der Tansanit einen hohen Stellenwert ein. Seine Bedeutung als edler Stein des Glücks und Wohlbefindens wird dadurch demonstriert, dass Massai Frauen auch heute noch zur Geburt ihrer Kinder blaue Tansanitsteine geschenkt bekommen. Im Allgemeinen wird dem Tansanitstein die Fähigkeit zugesprochen, das rationale Denken zu fördern und Konzentrationsschwächen entgegenzuwirken. Außerdem soll er substantiell zu einer Harmonisierung der Emotionen beitragen und gleichzeitig die geistige Offenheit begünstigen. 
Optimale Pflege und Aufbewahrung
Der Tansanit gilt als ein Edelstein von empfindlicher Beschaffenheit und sollte aus diesem Grund sorgsam aufbewahrt und behutsam gesäubert werden. Milde Seifen, lauwarmes Wasser und ein weiches Tuch eignen sich gut zum Reinigen und Trocknen des Schmucksteins. Der Tansanit sollte keinfalls der Sonne oder anderen intensiven Wärmequellen sowie starken Temperaturschwankungen ausgesetzt werden, da Situationen wie diese eventuell Risse oder Spaltungen im Edelstein hervorrufen könnten. 
Bezaubernder, exquisiter Tansanit Schmuck
Heutzutage wird der Tansanit im Goldschmiedehandwerk als einer der erlesensten Edelsteine aller Zeiten favorisiert und sein steiler Wertanstieg ist in absehbarer Zukunft vorauszusehen. Seine wahre Kostbarkeit lässt sich nur erahnen, denn nicht nur der hohe Seltenheitsgrad macht ihn zu einem exklusiven Edelstein, sondern auch die Magie seiner faszinierenden Mehrfarbigkeit und bezaubernden Leuchtkraft. Mit Tansaniten gefertigte Schmuckstücke in meisterhaft ausgeführten Facettenschliffen sind das formvollendete Highlight einer jeden Kollektion

 
Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 8 Artikeln)